Drucken

Sicherer Umgang

Sicherer Umgang mit Sauerstoffflaschen

Sicherer Umgang mit Sauerstoffflaschen

HANDHABUNG UND LAGERUNG 

 

Handhabung einer Sauerstoffflasche Medizinischer Sauerstoff:

Kein Öl oder Fett benutzen. Ventile langsam öffnen, um Druckstöße zu vermeiden. Eindringen von Wasser in den Gasbehälter verhindern. Rückströmung in den Gasbehälter verhindern. Nur solche Ausrüstung verwenden, die für dieses Produkt und den vorgesehenen Druck und Temperatur geeignet ist. Im Zweifelsfall den Gaselieferanten konsultieren. Von Zündquellen, einschließlich elektrostatischen Entladungen, fernhalten. Bedienungshinweise des Gaselieferanten beachten.

Wichtiger Hinweis:      

Leitungen, die direkt an Sauerstoffflaschen bzw. Sauerstoffbündel Medizinischer Sauerstoff angeschlossen werden, sollen aus Metall bestehen, z.B. Edelstahlwellschlauch oder Kupfertrompetenrohr. Schläuche aus organischem Material – Gummi, Plastik – sind bei Sauerstoffdrücken über 30 bar brandgefährdet.

Lagerung von Sauerstoffflaschen Medizinischer Sauerstoff:

Sauerstoffflaschen Medizinischer Sauerstoff sind Druckgefäße und müssen nach den “Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 510″ gelagert werden. 

Druckgasbehälter vor Wärmeeinwirkung schützen; gegen Umfallen sichern. Nicht in Treppenhäusern, Fluren, Durchgängen und Verbrauchsräumen lagern.

Nur für Sauerstoff zugelassene Armaturen verwenden; alle Leitungen und Armaturen sind öl- und fettfrei zu halten. 

Eine missbräuchliche Verwendung der Druckgasbehälter sowie eine Füllung durch den Verbraucher ist nicht statthaft. Nur Originalabfüllungen der Hersteller dürfen für medizinische Zwecke verwendet werden. 

Rauminhalt und Fülldruck sind auf der Flaschenschulter eingeprägt. Umrechnungsfaktor: 1 bar = 105 Pa

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren!

Beim Lagern von brennbaren Gasen und anderen brennbaren Stoffen fernhalten.

 

EXPOSITIONSBEGRENZUNG

UND PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG

 
Persönliche Schutzmaßnahmen:

Wirksame Be- und Entlüftung besonders im Bodenbereich sicherstellen. Mit Sauerstoff angereicherte Atmosphäre über 21 % meiden. Im Betrieb geschlossene Apparate verwenden und Gase an der Austrittsstelle wirksam ableiten. Ständige Überwachung der Dichtigkeit von Anlagen, Armaturen und Behältern. Frei von brennbaren Stoffen und Öl und Fett halten. Beim Umgang mit dem Produkt nicht rauchen.  Gas nicht einatmen.

Persönliche Schutzausrüstung:

Sicherheitsschuhe, öl- und fettfreie antistatische, schwer entflammbare Schutzkleidung, strapazierfähige Schutzhandschuhe, ggf. Schutzbrille.

Entsorgung einer Sauerstoffflasche Medizinischer Sauerstoff

Den Medizinischen Sauerstoff nur an einem gut gelüfteten Platz in die Atmosphäre ablassen. Nicht in die Kanalisation, Keller, Arbeitsgruben und ähnliche Plätze, an denen die Ansammlung des Gases gefährlich werden könnte, ausströmen lassen. Die Sauerstoffflaschen dem Lieferanten zu Entsorgung zurückgeben.